Über uns

Liebe Menschen,
wir sind riff – risse im falschen film, eine politische Gruppe aus Bremen. Wir haben uns bisher mit den Themen queer-feministische Ökonomiekritik, marxistische Theorie, dem Geschlechterverhältnis und der Familienpolitik in der BRD beschäftigt. Unser aktuelles Thema ist die EU-Flüchtlingspolitik.

Wir verstehen dabei die inhaltlich-theoretische Auseinandersetzung nicht als Selbstzweck, sondern unser Ausgangspunkt ist, dass wir viele Dinge in dieser Gesellschaft scheiße finden und diese verändern wollen. Dazu gehört beispielsweise, dass an allen nützlichen und schönen materiellen Dingen ein Preisschild hängt; dass Menschen sich mit Blick auf das eigene Portemonnaie zwischen Bio-Essen, Bier oder gar nichts entscheiden dürfen; die eigene Arbeitskraft verkaufen zu müssen; fürs Wohnen zu zahlen; wenn Menschen sich auf der Straße nicht küssen können ohne Angst vor Konsequenzen; wenn Leute Deutschland wichtiger finden als ihr Fahrrad; wenn Menschen nach ihrer ‚eigentlichen‘ Herkunft gefragt werden; wenn alle sich einem Geschlecht zuordnen müssen und dementsprechenden Anforderungen genügen sollen; und vieles mehr…

Für uns ist es – um all diese Sachen zu verändern – wichtig, sich fundiert mit den Phänomenen, die wir kritisieren, auseinanderzusetzen und sie zu verstehen. Auf dieser Grundlage schreiben wir Texte, machen Workshops und organisieren Veranstaltungen.

Wir sind aktuell eine Gruppe von Frauen, die keine Lust haben, als solche einsortiert, adressiert und bei nichtkonformen Verhalten oder Normabweichungen sanktioniert zu werden. Wir haben ein generelles Problem damit, welche Bedeutung „Geschlecht“ im Hier und Jetzt zukommt. Gerne hätten wir, dass es keine Rolle spielt, tut es aber leider. Insofern wollen wir in unserer Gruppe einen Raum, in dem Kritik am Sexismus nicht in Frage steht, ein kritischer Umgang mit nicht hinterfragten Männlichkeiten Platz findet und mit unseren Veranstaltungen u.a. dazu beitragen, ein entsprechendes Bewusstsein zu verbreiten.

Unser Output richtet sich generell an alle. Je nach Thema behalten wir uns jedoch vor, Workshops nur für FrauenLesbenInterTrans (FLIT) anzubieten.

Advertisements